Orthopädie

Die Ambulante Rehabilitation in der Therme Wien Med mit Schwerpunkt Stütz- und Bewegungsapparat sowie Rheumatologie bietet die Möglichkeit, nach entsprechender Erkrankung, in Ihrem persönlichen sozialen Umfeld gezielt und fachkundig betreut zu werden. Wir sehen es im Rahmen der Rehabilitation als unsere Aufgabe, unsere Patienten in körperlicher, geistiger und sozialer Hinsicht bestmöglich wiederherzustellen. Sie sollen ihre Arbeitsfähigkeit wieder erreichen und am Leben der Gemeinschaft umfassend teilnehmen können.

Indikationen/Krankheitsbilder

Zustand nach Operation und Folgen von Verletzungen der Bewegungsorgane und des peripheren Nervensystems:

  • Gelenksprothesen
  • Frakturen im Bereich von Extremitäten, Wirbelsäule und Becken
  • Gelenkluxationen
  • Sehnen- und Bandrupturen
  • Muskelverletzungen
  • Posttraumatische Nervenläsionen
  • Andere Verletzungsfolgen

Degenerative muskuloskelettale Krankheiten, insbesondere:

  • Arthrosen der peripheren Gelenke
  • Bandscheibenbedingte Erkrankungen der Wirbelsäule
  • Zustand nach Operation wegen bandscheibenbedingter
  • und anderer degenerativer Krankheiten der Wirbelsäule

Angeborene oder erworbene Krankheiten durch Fehlbildung, Fehlstatik oder Dysfunktion der Bewegungsorgane:

  • Muskel-, Gelenk- und Knochenerkrankungen

Entzündungs- und stoffwechselbedingte muskuloskelettale Krankheiten, insbesondere:

  • Rheumatische Gelenks- und Wirbelsäulenkrankheiten
    (beispielsweise chronische Polyarthritis, Spondarthritiden)
  • Kollagenosen
  • Systemische Vaskulitiden
  • Kristallablagerungskrankheiten
  • Infektbedingte rheumatische Krankheiten (bspw. Spondylodiszitis)
  • Knochenstoffwechselkrankheiten (bspw. Wirbelkörper-Fraktur, Osteoporose)
  • Weichteilrheumatische Krankheiten (bspw. Fibromyalgie)

Therapien/Leistungsangebot

Erstellen eines Therapieplanes

Zu Beginn des Rehabilitationsverfahrens wird eine detaillierte fachärztliche Untersuchung des Patienten durchgeführt und die Krankengeschichte, der Gesundheitszustand und die Leistungsfähigkeit erhoben.

Zieldefinition

Gemeinsam mit dem Patienten werden die Rehabilitationsziele definiert und ein umfangreiches, individuelles Therapieprogramm erstellt, welches auf das Krankheitsbild sowie auf die Leistungsfähigkeit des Patienten abgestimmt wird.

Ärztliche Leistungen

Im Rahmen der Ambulanten Rehabilitation Orthopädie werden – unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse und Beschwerden – folgende Leistungen erbracht:

  • Fachärztliche Aufnahmeuntersuchung
  • Detaillierte diagnostische Abklärung
  • Individuelle therapeutische Rehabilitationsplanung
  • Zwischenuntersuchungen mit Kontrolle des Rehabilitations- beziehungsweise Therapiefortschrittes
  • Abschlussuntersuchung mit Entlassungsbrief

Therapeutische Leistungen

Physiotherapie

  • Einzel- und Gruppenheilgymnastik im Trockenen und im Wasser
  • Sensomotorik-Training
  • Bedarfsabklärung und Üben mit entsprechenden Mobilitätshilfen
  • Individuell angepasstes, pulsgesteuertes medizinisches Ausdauertraining
  • Individuell angepasstes medizinisches Krafttraining
  • Gangschulung
  • Beckenbodengymnastik
  • Atemgymnastik
  • Extensionstherapie
  • Mobilisationstraining

Ergotherapie

  • Förderung, Entwicklung und Erhaltung persönlicher Fähigkeiten
  • Förderung größtmöglicher Selbstständigkeit im Alltag
  • Unterstützung zur medizinischen, sozialen und beruflichen Wiedereingliederung
  • Arbeits-/Ergonomie-Training
  • Selbsthilfetraining
  • ADL (Training für Aktivitäten des täglichen Lebens)
  • Rückenschule
  • Gelenkschutzunterweisung
  • Arbeitsplatz- und Wohnumfeldberatung
  • Hilfsmittelabklärung
  • Angehörigenberatung

Physikalische Therapien

  • Massagen (Teilkörpermassage, Bindegewebsmassage, manuelle Lymphdrainage, Fußreflexzonenmassage, Akupunktmassage)
  • Wärme- und Kältetherapie
  • Elektrotherapie
  • Ultraschall

Klinische Psychologie

  • Diagnostik: Erhebung von Schmerz und Befindlichkeit mittels standardisierter Fragebögen und Testverfahren, Biofeedback-Belastungsprofil
  • Behandlung: Schmerzbewältigung, Entspannung, Motorik-Training, Lebensstil-Änderung

Entspannungstechniken

  • Autogenes Training
  • Progressive Muskelentspannung

Diätologie

  • Beratung für Patienten und Angehörige in Gruppen- oder Einzelsitzungen
  • Diätschulung
  • Ernährungsumstellung

Vertragspartner

PVA, KFA, SVS, BVAEB:

Im Anschluss an ein Akutgeschehen (z.B. nach Krankenhausaufenthalt) oder stationäre bzw. ambulante Rehabilitation können Versicherte eine weiterführend ambulante Rehabilitation in der Therme Wien Med bei ihrem Sozialversicherungsträger beantragen. Die Antragsstellung erfolgt über den behandelnden Arzt mittels des dafür vorgesehenen Antragsformulars.

Antragsformulare

Nachfolgend finden Sie das Antragsformular zur Ambulanten Rehabilitation in der Therme Wien Med. Nach erfolgter Bewilligung durch die zuständige Versicherungsanstalt kontaktiert Sie die Therme Wien Med und lädt Sie zu einer fachärztlichen Aufnahmeuntersuchung ein.

Antragsformular Ambulante Rehabilitation

Kontakt

Ambulante Rehabilitation
bei Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates

Montag – Freitag: ab 08.30 Uhr

Tel: +43-1-68009-9438
Fax: +43-1-68009-9192
E-Mail: reha@thermewienmed.at

Diese Website nutzt Cookies von Drittanbietern, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Mehr InfosAblehnenAkzeptieren

Ich möchte

VAMED Rehabilitation