Herz-Kreislauf

 

 

Die Ambulante Rehabilitation in der Therme Wien Med mit Schwerpunkt Herz-Kreislauf bietet die Möglichkeit, nach entsprechender Erkrankung, in Ihrem persönlichen sozialen Umfeld gezielt und fachkundig betreut zu werden. Wir sehen es im Rahmen der Rehabilitation als unsere Aufgabe, unsere Patienten in körperlicher, geistiger und sozialer Hinsicht bestmöglich wiederherzustellen. Sie sollen ihre Arbeitsfähigkeit wieder erreichen und am Leben der Gemeinschaft umfassend teilnehmen können.

Dazu bieten wir in der kardiologischen Rehabilitation ein umfangreiches, modernes und interdisziplinäres Rehabilitationskonzept.

Der Vorteil der ambulanten Rehabilitation ist, dass Sie wohnortnahe und familienfreundlich erfolgt sowie berufsbegleitend durchgeführt werden kann.

Indikationen/Krankheitsbilder

In der ambulanten kardiologischen Rehabilitation werden Patienten mit Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems oder nach größeren kardiologischen operativen Eingriffen behandelt.

Eine kardiologische Rehabilitation ist u.a. bei folgenden Krankheitsbildern indiziert:

  • Zustand nach akuten Koronarsyndromen (STEMI und NSTEMI)
  • Nach Herz-Operationen (Bypass- und Klappenoperationen, Stentimplantationen)
  • Herzschwäche (Herzinsuffizienz)
  • Chronische Herzkrankheiten

Therapien/Leistungsangebot

Erstellen eines Therapieplanes

Zu Beginn des Rehabilitationsverfahrens wird eine detaillierte fachärztliche Untersuchung des Patienten durchgeführt und die Krankengeschichte, der Gesundheitszustand und die Leistungsfähigkeit erhoben.

Zieldefinition

Gemeinsam mit dem Patienten werden die Rehabilitationsziele definiert und ein umfangreiches, individuelles Therapieprogramm erstellt, welches auf das Krankheitsbild sowie auf die Leistungsfähigkeit des Patienten abgestimmt wird.

Therapeutische Leistungen

Bewegungstherapie (Einzel- oder Gruppentherapie)

  • Individuell angepasstes trainingsherzfrequenzgesteuertes Ausdauertraining (Fahrradergometer- oder Laufbandtraining)
  • Individuell angepasstes Krafttraining
  • Aktivitäten des täglichen Lebens (ATL)
  • Flexibilitäts- und Koordinationstraining

Psychokardiologie

Körperliche Erkrankungen und Leiden bringen oftmals psychologische Belastung mit sich. Psychologische Gespräche bieten Unterstützung bei der Bewältigung der Krankheit und der aktuellen Lebenssituation. Zusätzliche Entspannungsübungen ermöglichen die Angstspirale zu durchbrechen.

  • Impuls-Gruppen zur Krankheitsbewältigung (Umgang mit Leitsymptomen, Angst, Stress etc.)
  • Entspannungsgruppen (Autogenes Training, etc.)
  • Bei Bedarf Raucherberatung und Tabakentwöhnung

Schulung/Prävention

  • Schulungen u.a. zu den Themen Bewegung und Bewegungsmangel, Gesundheitsförderung, Stressmanagement, Rauchen oder Bluthochdruck
  • Spezialschulungen (Krankheitsinformationen, kardiovaskuläre Risikofaktoren, Untersuchungs- und medikamentöse Behandlungsmethoden)

Diätologie

  • Angewandte Ernährungsschulung
  • Verhaltensmodifizierender Ansatz

Vertragspartner

PVA, SVS:

Im Anschluss an ein Akutgeschehen (z.B. nach Krankenhausaufenthalt) oder stationäre bzw. ambulante Rehabilitation können Versicherte eine weiterführend ambulante Rehabilitation in der Therme Wien Med bei ihrem Sozialversicherungsträger beantragen. Die Antragsstellung erfolgt über den behandelnden Arzt mittels des dafür vorgesehenen Antragsformulars.

Antragsformulare

Nachfolgend finden Sie das Antragsformular zur Ambulanten Rehabilitation in der Therme Wien Med. Nach erfolgter Bewilligung durch die zuständige Versicherungsanstalt kontaktiert Sie die Therme Wien Med und lädt Sie zu einer fachärztlichen Aufnahmeuntersuchung ein.

Antragsformular Ambulante Rehabilitation

Kontakt

Ambulante Rehabilitation
bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Montag – Freitag: ab 08.30 Uhr

Tel: +43-1-68009-9438
Fax: +43-1-68009-9192
E-Mail: reha@thermewienmed.at

Diese Website nutzt Cookies von Drittanbietern, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Mehr InfosAblehnenAkzeptieren

Ich möchte

VAMED Rehabilitation